×
Gesamtinformation über die Branche

Heute ist der Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) einer der in der Weltwirtschaft sich schnell entwickelnden Bereiche. Sie, als Motor des wirtschaftlichen Wachstums und als Zweig, der auch in anderen Bereichen den Wirtschaftsprozess wesentlich veränderte und transformierte, beeinflusst weiter die Etablierung eines neuen Typs der Wirtschaft, die auf die Kenntnisse, Nutzung der Informationen und Produkte der intellektuellen Arbeit der Menschen basiert.

Nach Ergebnissen vom 2017 belegt Usbekistan folgende Positionen in führenden internationalen Ratings:

  • Index der Entwicklung der IKT des Internationalen Verbandes für Elektroverbindung – 95.Platz unter 166 Ländern;
  • Index der Entwicklung der elektronischen Regierung der UNO — 80. Platz (0,54) unter 193 Ländern;
  • Index elektronischer Teilnahme der UNO — 47. Platz (0,67) unter 193 Ländern;
  • Globaler Index Cyber-Sicherheit — 93. Platz unter 165 Ländern;
  • Komplexer Index der Postentwicklung — 114. Platz unter 170 Ländern (24 Punkte aus 100 möglichen).

Tabelle 1. Gesamtinformation über den Zugang zum Internet in Usbekistan

Gesamtgeschwindigkeit des Zugangs zum internationalen Netzwerk (Mbit/c)

140 000

Gesamtanzahl von Internetbenutzern (Mio.)

20

Preis der Tarife für Internet-Dienstleitungen ( der Außenkanäle) für Anbieter (USD)

30,2

Gesamtlänge der optischen Faserlinien der Kommunikation (taus. km)

22.35

Anzahl der Benutzer der mobilen Kommunikation (Mio.)

22,8

Anzahl der Basisstationen der Mobilkommunikation (St.)

22 178

Gesamtzahl der Schlüssel zum digitalen Signatur (taus. St.)

1 928 094

Anzahl der Arten der Dienstleistungen einheitlichen Portals interaktiver staatlicher Dienstleistungen (St.)

302

Niveau des Umfangs der Bevölkerung mit digitalem Fernsehen (%)

100

Statistik der Branche
  • Die Anzahl von Domänen im Domäne „UZ“ erreichte 30168 Webseiten (Zuwachs um 119 Prozent). Die Anzahl der Benutzer des nationalen Systems der E-Mails uMail.uz überstieg 398 500 Benutzer (Zuwachs um 151  Prozent);
  • 10 620 (93,8 Prozent) von 11 325 allgemeinbildenden Schulen, mittel spezifischen Fachschulen und Hochschulen sind zum Netz ZiyoNET angeschlossen, die Anzahl der Ressourcen des Netzwerks ZiyoNET überstieg 130 Tausend (Zuwachs 119 Prozent);
  • Geschaffen wurden offizielle Webseiten aller Organe der Staatsverwaltung und Staatsmacht vor Orten;
  • Eingeführt wurden 295 staatliche Informationsressourcen, 499 staatliche Informationssysteme;
  • Die Anzahl der Benutzer, die elektronische digitale Unterschrift haben, erreichte 1 720.
  • In allen Regionen von Usbekistan sind 18,3 tausend Basisstationen montiert, um einen größeren Empfangsraum für Benutzer zu gewährleisten, und durch Provider den Umfang und die Durchlaufkapazität von Mobilfunknetzten zu erhöhen. 2018 wird es vorgesehen, in den Regionen von Usbekistan weitere 450 4G Basisstationen zu bauen.
  • Im letzten Jahr stieg die Geschwindigkeit der Datenübertragung um mehr als zweifach. Die Zahl der Internetbenutzer nahm doppelt zu und betrug 14,7 Millionen Menschen.
Unterstützung von der Seite des Staats

Zur weiteren Entwicklung des Markts für Softwares wurde am 30.Juni 2017 eine Verordnung des Präsidenten der Republik Usbekistan Nr. UP-5099 «Über Maßnahmen zur gründlichen Verbesserung der Bedingungen für die Entwicklung der Branche der Informationstechnologien in der Republik» verabschiedet, mit der die Begünstigungen und Präferenzen den Kompanien –Entwickler der Softwares bis zum 1.Januar 2028 festgelegt sind. Der Verordnung zufolge wurde auch das Innovationszentrum für Unterstützung der Entwicklungen und Einführung von Informationstechnologien namens „Mirzo Ulugbek Innovation Center“ gegründet. Die Zahl der Resident-Kompanien des Innovationszentrums überstieg derzeit 200 Kompanien.

Die Residenten des Innovationszentrums werden bis zum 1.Januar 2028 von folgenden Zahlen befreit:

  • Zahlungen aller Arten von Steuern und Pflichtabführungen in die staatlichen Zielstiftungen, sowie von einheitlichen sozialen Zahlungen;
  • Zollzahlungen (ausschließlich der Zollgebühren) für zum Eigenbedarf einführende Techniken, Zubehörteile, Bauteile, technologische Dokumentation, Programsoftware, die nicht in der Republik Usbekistan hergestellt werden, die in der festgelegten Ordnung bestätigten Liste stehen;
  • Verbindlicher Verkauf des Devisenerlöses, der vom Export der Waren (Arbeit, Dienstleistungen) der privaten Herstellung einkommt.
Ziele und Aufgaben der Branche
  • Modernisierung der Telekommunikationsinfrastruktur, darunter die Erweiterung des Breitbandzugangs zum Internetnetz, die Sicherung des kompletten Übergangs ins digitale System der Telefonverbindung, des Fernsehe- und Rundfunks;
  • Gewährleistung der Realisierung des staatlichen Programms zur Einführung der „elektronischen Regierung“;
  • Gewährleistung der weiteren Etablierung des nationalen Segments des Internetnetzwerks;
  • Einführung moderner Informationssysteme, Softwares und Datenbasis in Bereichen Gesundheitswesen, sozialer Schutz der Bevölkerung, Bildung, Stadttechnische Dienstleistungen, Tourismus;
  • Implementierung des Projekts zur Schaffung des Komplexes „Sichere Stadt“ im Rahmen der Umsetzung von Aufgaben, die durch die Handlungsstrategien in fünf vorrangigen Richtungen der Entwicklung der Republik Usbekistan in den Jahren 2017-2021 bestimmt sind;
  • Einführung der Technologien „Kluge Stadt“, die auf die innovative Reorganisierung der Stadtinfrastruktur unter Einsatz der IKT und anderer technischer Mittel gerichtet sind, im Rahmen der Aufführung der Aufgaben, die durch die Handlungsstrategien in fünf vorrangigen Richtungen der Entwicklung der Republik Usbekistan in den Jahren 2017-2021, durch die Erlässe des Präsidenten Nr.UP-5349 vom 19.02.2018 «Über Maßnahmen zur weiteren Vervollkommnung der Branche der Informationstechnologin und Kommunikation» und Nr.UP-5308 vom 22.02.2018 «Über Staatsprogramm für Umsetzung der Handlungsstrategien in fünf vorrangigen Richtungen der Entwicklung der Republik Usbekistan in den Jahren 2017-2021 im «Jahr der Unterstützung des aktiven Unternehmertums, innovativer Ideen und Technologien» festgelegt sind.
  • Implementierung von Pilotprüfungen zur Umsetzung der Technologien „Kluge Stadt“ in der Stadt Taschkent in Richtungen „Kluge Zähler“, „Kluges Verkehrsmittel“, „Kluge Medizin“, sowie komplexe Einführung moderner Stadtinfrastruktur in der Stadt Nurafshon.
  • Gewährleistung des Übergangs zur „digitalen Wirtschaft“, Umsetzung des Programms für Entwicklung der Technologien „Blockchain“ in den Jahren 2018-2020, Einführung der Technologien „Blochchain“ ab dem 1.Januar 2021;
  • Einführung moderner Softwares, von Informationssystemen und Informationsressourcen in Branchen des realen Sektors der Wirtschaft und auch bei Verbrauchern;
  • Realisierung von Maßnahmen zur Gewährleistung der Informationssicherheit und Einführung moderner Technologien zum Schutz des Kommunikationsnetzes, Softwares, Informationssystemen- und Ressourcen, weitere Entwicklung technischer Infrastruktur zum Schutz von Informationsressourcen;
  • Organisierung von Forschungen und Entwicklungen, der Aus-, Fort- und Weiterbildungen der Personal im Bereich moderner Kommunikationsmittel, Organisierung der Gewährleistung der Informationssicherheit und anderer Bereiche der Informations-Kommunikationstechnologien;
  • Gewährleistung der Dichtung der optischen Faserlinien der Verbindung mit der Länge von mehr als 270 tausend Kilometern für die Bewohner der entfernten Regionen des Landes bis zum Jahr 2021;
  • Entwicklung der kosmischen Technologien zu friedlichen Zielen in Usbekistan. Heute stehen die Aufgaben zur Ausbildung qualifizierter Kader in diesem Bereich, die Schaffung der Erdstation für Empfang der Daten aus dem Erderkundungssatellit;
  • Stärkung der materiell-technischen Basis und Modernisierung von Hauptstiftungen, technische und technologische Erneuerung des Netzwerks der Postverbindung;
  • Modernisierung der IKT-Infrastruktur der AG „O´zbekiston pochtasi“;
  • Modernisierung der Infrastruktur der Postlogistik
Strategische Partner

Republik Usbekistan arbeitet mit folgenden Kompanien im Bereich der Informationstechnologien zusammen:

«Veon» (Niederlande), «Telia company» (Schweiz), «Atlas International» (Deutschland), «Kurt Mitterfellner GMBH» (Deutschland), «Kurt Mitterfellner Asia Ltd» (Singapur), «Fingascom AG» (Schweden), «LG CNS» (Korea).

Personalpotential

Die Kaderausbildung im Bereich der Informationstechnologien erfolgt von der Taschkenter Univeristät für Informationstechnologien namens Al-Khorazmiy und der Universität Inha in Taschkent.

Taschkenter Univeristät für Informationstechnologien namens Al-Khorazmiy bietet folgende Fachrichtungen an:

  • «Computer Engineering»,
  • «IT-Service»,
  • «Informationssicherheit»,
  • «Multimediatechnologie»,
  • «Programm Engineering»,
  • «Telekommunikation»,
  • «Fernseh- und Radio»,
  • «Mobilfunknetz»,
  • «Fernsehtechnologie»,
  • «Audiovisuelle Technologien»,
  • «Systeme und Apps von Fernsehstudios»,
  • «Wirtschaft und Management im Bereich der IKT»,
  • «Technologie der Postverbindung»,
  • «Berufsausbildung im Bereich IKT»,
  • «Informatisierung und Bibliothekführung».

Taschkenter Univeristät für Informationstechnologien namens Al-Khorazmiy hat 13 Fakultäten, 57 Abteilungen, 25 Lehrrichtungen, 819 Dozenten und 11000 Studierenden.

An der Universität Inha in Taschkent ist einer der wichtigen Ausbildungsbereiche die Schule für Computer und Informationsengineering (SOCIE). SOCIE teilt sich in Departement für Computerwissenschaft und Entwicklung der Software (CSE) und Departement für Informations- und Kommunikationsengineering (ICE).

Derzeit arbeiten an der Universität Inha in Taschkent 30 Dozenten (20 von ihnen sind ausländische professionelle Dozenten) und studieren 1100 Studierenden.

Im Schuljahr 2017/2018 absolvierten die Universität Inha in Taschkent 99, die Taschkenter Universität für Informationstechnologien 1487 Studenten. Von ihnen sind 213 Ingenieurs für Softwares, die potentielle Kandidaten für die Arbeit im Bereich der IT in Usbekistan sein könnten.

Gesetzliche Rechtsbasis der Republik Usbekistan im Bereich der Informationstechnologien

— Gesetz der Republik Usbekistan «Über elektronische Kommerzen» vom 22.Mai 2015, Nr. ZRU-385 (Nationale Basis von Daten der Gesetzgebung, 30.12.2017 ., Nr. 03/18/455/0492);

— Gesetz der Republik Usbekistan «Über elektronische Regierung » vom 9.Dezember 2015, Nr. ZRU-395 (Sammelband der Gesetzgebung der Republik Usbekistan, 2015, Nr.49, Seite 611);

— Erlass des Präsidenten der Republik Usbekistan vom 19.Februar 2018 Nr. UP-5349 «Über Maßnahmen zur weiteren Verbesserung der Branche der Informationstechnologien und Kommunikation»;

— Verordnung des Präsidenten der Republik Usbekistan vom 3.Juli 2018 Nr. 3832 «Über Maßnahmen zur Entwicklung der digitalen Wirtschaft in der Republik Usbekistan»;

— Verordnung des Präsidenten der Republik Usbekistan vom 21.Maärz 2012 Nr. PP-1730 «Über Maßnahmen zur weiteren Einführung und Entwicklung moderner Informations- Kommunikationstechnologien»;

— Verordnung des Ministerkabinetts der Republik Usbekistan vom 21.Oktober 2016 Nr. PKM-357 «Über Eintragung von Änderungen in die Verordnung über die Оrdnung der Organisierung der Tätigkeit einheitlicher Zentren zur Leistung staatlicher Dienste den Subjekten des Unternehmertums nach dem Prinzip „ein Schalter“»;

— Verordnung des Ministerkabinetts der Republik Usbekistan vom 12.August 2016 Nr. 262 «Über Maßnahmen zur Schaffung der behördenübergreifenden Netzwertenübertragung elektronischer Regierung»;